Kind erhand wählt etwas auf Tablet aus

Kostenloses Quarantäne-Mittagessen

Bildungs- und Teilhabepaket: In Bielefeld erhalten anspruchsberechtigte Kinder kostenlose Lebensmittel

Derzeit befinden sich NRW-weit tausende von Kindern und Jugendlichen in häuslicher Quarantäne. Viele von ihnen haben im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes den Anspruch auf ein kostenloses Mittagessen in der Kita oder Schule. Das fällt nun weg – für die Familien, die Sozialleistungen beziehen, eine große Herausforderung und Belastung. Die Stadt Bielefeld unterstützt diese Familien nun. Sie gibt Gutscheine für den Solidarshop der Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, aus. Dort können betroffene Familien für die Zeit der Quarantäne kostenlose Lebensmittel bestellen.

7.000 anspruchsberechtigte Kinder und Jugendliche

In Bielefeld erhalten rund 7.000 Kinder und Jugendliche über das Bildungs- und Teilhabepaket ein kostenloses Mittagessen. Wenn sie sich in Quarantäne befinden oder ihre Schule beziehungsweise Kita ganz geschlossen wird, können ihre Eltern nun ganz einfach bei der Stadt Bielefeld per E-Mail einen Gutschein-Code für den Solidarshop der Stiftung Solidarität bei Arbeitslosigkeit und Armut beantragen. Fällt das Mittagessen in einer Einrichtung drei Tage aus, hat der Gutschein einen Wert von 12 Euro. Bei einer Woche beträgt der Wert 20 Euro. Dafür können die Familien beispielsweise Nudeln, Reis, Gemüse, Obst, Milch und Eier bestellen. Es besteht außerdem die Möglichkeit, vorgefertigte Pakete inklusive Rezepten zu erhalten. Die Auslieferung erfolgt in der Regel am Folgetag. Finanziert wird das Konzept hauptsächlich über das Bildungs- und Teilhabepaket und das vom Bund aufgelegte Solidarschutz-Paket II.



Bild: ©Hal Gatewood/Unsplash